Home
Sportbootführerschein See
Sportbootführerschein Binnen
Bodenseeschifferpatente
Sportküstenschifferschein
Meilentörns
Seminare zum Saisonstart
Termine/Preise auf einen Blick
Kontakt
Vorbuchen
Wissenswertes
Mitgliederbereich
Partner
Führungs-/Teamtraining
Segelreisen
Rechtliches
Wir über uns
Sitemap

Termine und Preise für 2015 auf einen Blick

FERNLEHRGÄNGE wann Preis
Fernlehrgang Sportboot - Führerschein See Theorie
Fernlehrgang zur Vorbereitung auf die schriftliche Prüfung zum Sportbootführerschein See
...mehr...
jederzeit 245.- €
Fernlehrgang Sportboot - Führerschein Binnen Theorie
Fernlehrgang zur Vorbereitung auf die schriftliche Prüfung zum Sportbootführerschein Binnen
...mehr...
jederzeit 245.- €
Fernlehrgang Bodensee - Schifferpatent
A und D
Theorie
Fernlehrgang zur Vorbereitung auf die schriftliche Prüfung zum Bodensee - Schifferpatent A und D
...mehr...
jederzeit 245.- €
Fernlehrgang Sportküstenschifferschein (SKS) Theorie
Fernlehrgang zur Vorbereitung auf die schriftliche Prüfung zum Sportküsten-schifferschein (SKS)
...mehr...
jederzeit 345.- €
SONDERLEHRGÄNGE wo Beschreibung Dauer Preis Termin
Refresher-Kompaktkurs nach Kundenwunsch
Seminar zum Saisonbeginn. Es dient der Auffrischung des theoretischen und praktischen Wissens
...mehr...
2 Tage 245.- €

auf Anfrage

Fahrstunden für Sportbootführerschein See oder Binnen Gewässer in/um Berlin 1 Unterrichtsstunde zu 45 Minuten --- 45.- € Motor

55.- € Jolle

auf Anfrage
TÖRNS wo Beschreibung Dauer Preis Termin
Törn Sportbootführerschein See
mit Teilprüfung
Südliche Ostsee Hinterpommern
1. Tag (SA) Start im Ausgangshafen, 2. Tag (SO) Praxis,
...mehr...
1 Woche 395.- € auf Anfrage
Törn SKS-Praxis
mit Teilprüfung
Südliche Ostsee Hinterpommern
1. Tag (SA) Start im Ausgangshafen, 2. Tag (SO) Praxis,
...mehr...
1 Woche 445.- € auf Anfrage
Meilentörn 300 sm Südliche Ostsee Rügen/Bornholm
1. Tag (SA) Start ist in Stralsund, 2. Tag (SO) Fahrt nach Neuendorf auf Hiddensee
...mehr...
1 Woche 445.- € auf Anfrage
Meilentörn 800 sm Mittlere, Südliche und Südöstliche Ostsee
Baltikum
1. Tag (SA) Start in Stralsund, 2. Tag (SO) Abfahrt nach Lohme an der Nordostbucht der Tropmer Wiek, 3. Tag (MO) Überfahrt nach Neksø auf Bornholm
...mehr...
ab 4 Teilnehmer

2 Wochen

995.- € auf Anfrage

Die Termine, an denen Prüfungen stattfinden, richten sich nach den Vorgaben der Prüfungskommissionen und -ausschüsse. Insofern erfolgen die Angaben unter Vorbehalt.

Sonderkonditionen für Früh-, Mehrplatz- und Gruppenbuchungen entnehmen sie bitte unseren schriftlichen Informationen.

Interessiert? Fordern Sie auf der Seite "Kontakt/Infomaterial" weitere Informationen an.

Beschreibung der Fernlehrgänge

Fernlehrgang Sportbootführerschein See -Theorie-

Dieser Fernlehrgang vermittelt das zum Bestehen der schriftlichen (theoretischen) Prüfung des Sportbootführerscheins See erforderliche Wissen. Sie können sich diese Kenntnisse in Ihren eigenen Räumen aneignen, lernen wann Sie wollen und mit wem Sie wollen. Vielleicht zusammen mit Ihrer Partnerin/ihrem Partner oder auch ganz alleine. Genießen sie den Vorteil der Freiheit, die verfügbare Zeit nach eigenem Gutdünken einteilen zu können. Die Fernsegelschule begleitet Sie dabei.

zurück

Fernlehrgang Sportbootführerschein Binnen -Theorie-

Dieser Fernlehrgang vermittelt das zum Bestehen der schriftlichen (theoretischen) Prüfung des Sportbootführerscheins See erforderliche Wissen. Sie können sich diese Kenntnisse in Ihren eigenen Räumen aneignen, lernen wann Sie wollen und mit wem Sie wollen. Vielleicht zusammen mit Ihrer Partnerin/ihrem Partner oder auch ganz alleine. Genießen sie den Vorteil der Freiheit, die verfügbare Zeit nach eigenem Gutdünken einteilen zu können. Die Fernsegelschule begleitet Sie dabei. Dieser Lehrgang eignet sich besonders als Anschlusskurs zum Sportbootführerschein See, da in dieser Abfolge die praktische Prüfung zum Erwerb des SportbootFüSee anerkannt wird, also nicht noch einmal abgelegt werden muss. Im umgekehrten Fall, wenn also zuerst der Binnen- und danach der See-Schein erworben werden soll, erfolgt keine Anerkennung der praktischen Prüfung.

zurück

Fernlehrgang Bodenseeschifferpatent A und D -Theorie-

Aufgrund der nationalen Gegebenheiten am Bodensee, über den die Staatsgrenzen von Österreich, der Schweiz und Deutschlands verlaufen, war es erforderlich, eine Führerscheinregelung zu schaffen, die den Belangen aller drei Staaten gerecht wurde. So schloss man zunächst ein Internationales Übereinkommen und entwickelte daraus nationale Führerscheinregelungen. Nach der bundesdeutschen "Bodensee-Schifffahrtsordnung" werden die Fahrerlaubnisse, die für das Befahren des Schwäbischen Meers "Patent" genannt werden, 4-fach unterteilt. Für den Sportbootbereich sind die Patente A (Motorboote über 6 PS) und D (Segelboote über 12 qm Segelfläche) relevant.
Dieser Fernlehrgang vermittelt das zum Bestehen der schriftlichen (theoretischen) Prüfung zu den Bodensee-Schifferpatenten A und D, nebst dem Streckenkundeteil für den Rhein zwischen Schaffhausen und Stein, erforderliche Wissen. Sie können sich diese Kenntnisse in gewohnter Weise, zuhause in Ihren eigenen Räumen aneignen, lernen wann Sie wollen und mit wem Sie wollen. Vielleicht zusammen mit Ihrer Partnerin/ihrem Partner oder auch ganz alleine. Genießen sie den Vorteil der Freiheit, die verfügbare Zeit nach eigenem Gutdünken einteilen zu können. Die Fernsegelschule begleitet Sie dabei.

zurück

Fernlehrgang Sportküstenschifferschein (SKS) -Theorie-

Hier gilt im Grunde dasselbe, wie beim Sportbootführerschein See. Dieser Fernlehrgang vermittelt das zum Bestehen der schriftlichen (theoretischen) Prüfung des Sportküstenschifferscheins -SKS- erforderliche Wissen. Sie können sich diese Kenntnisse in Ihren eigenen Räumen aneignen, lernen wann Sie wollen und mit wem Sie wollen. Vielleicht zusammen mit Ihrer Partnerin/ihrem Partner oder auch ganz alleine. Genießen sie den Vorteil der Freiheit, die verfügbare Zeit nach eigenem Gutdünken einteilen zu können. Die Fernsegelschule begleitet Sie dabei. Dieser Führerschein kann in Form des "reinen" Motorscheins, als auch für Motor und unter Segeln erworben werden. Es ist damit der "kleinste" Führerschein, der Kenntnisse im Segeln auf See abverlangt.

zurück

Beschreibung der Sonderlehrgänge

Auffrischungsseminar zum Saissonstart

Segeln ist ein Saissonereignis, das in unseren Breiten zwischen April und Oktober stattfindet. Ein Großteil der Boote, die sich in dieser Zeit auf dem Wasser befinden, sind Charteryachten. Gleichgültig ob unter Segel oder als Motoryacht.

Was für die Jahreszeit zutrifft, gilt sinngemäß auch für die Schiffsbesatzungen und deren Skipper. Demnach tragen die meisten Skipper für ein bis zwei Wochen im Jahr Verantwortung für ein meist fremdes Schiff und i.d.R. auch für eine mehr oder weniger fremde Besatzung.

Es wäre wirklichkeitsfremd, wollte man annehmen, dass jeder Skipper auf den Punkt zum Saissonstart über das Wissen und die Fähigkeiten verfügt wie sie im Vorjahr am Ende des letzten Törntages vorhanden waren. Daher macht es Sinn, genau diese Fähigkeiten in einem kurzen Intensivtraining aufzufrischen, das im Grunde vorhandene Wissen neu zu vergegenwärtigen und Änderungen, die sich zwischen den Jahren ergeben haben, zu erfahren.

Die Fernsegelschule bietet einen solchen Crash-Kurs in zwei halben Tagen an. Auf die Vermittlung alter und neuer theoretischer Inhalte wie Fahrregeln und navigatorische Finessen am 1. Halbtag folgt am 2. Halbtag eine Ausfahrt um das gewohnte Handling eines Bootes wieder in Erinnerung zu rufen.

Der Kurs beginnt Nachmittags gegen 14.00 Uhr und mündet gegen 19.00 Uhr in den geselligen Teil ein. Dabei besteht die Möglichkeit für einen Gedankenaustausch sowie für fruchtbare Diskussionen. Am nächsten Morgen gegen 08.00 Uhr beginnt der praktische Teil auf dem Boot, der gegen 12.00 Uhr beendet sein wird.

Mit diesem Kurz-Seminar kommt die Fernsegelschule einer Empfehlung nach, die eine Sicherheitskonferenz zum Sportbootverkehr, die vor wenigen Jahren auf Einladung des Bundesministers für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung stattfand, abgegeben hat.

Hinweis: Die Unterbringung erfolgt nicht auf dem Boot, sondern in einer gut bürgerlichen Pension in der Nähe des Hafens. Übernachtung und Frühstück sind im Preis inbegriffen.

zurück

Beschreibung der Praxis - Törns*

Prüfungstörn Sportbootführerschein See

(Kombi-Ausbildung: Übungen und Midi-Törn):

1. Tag -Samstag- Einchecken im Abgangshafen. Einweisung in die Aufgaben einer Crew und in die Schiffstechnik

2. Tag -Sonntag- Törn zu einem nahegelegenen Hafen. Hafenübungen (Anlegen, Ablegen, Fahren nach Kurs, Wenden, Aufstoppen etc.)

3. Tag -Montag- Übungen auf See (Boje über Bord, sowie ohne Prüfungsrelevanz: diverse Segelmanöver wie Wenden, Halsen, Beidrehen/-liegen, Reffen, Kreuzen, Segeltrimm, Kurse etc.)

4. Tag -Dienstag- verlegen in einen weiteren Hafen. Hafenübungen; Vertiefen des 2. Tages

5. Tag -Mittwoch- auf See, danach Rückfahrt zum Ausgangshafen

6. Tag -Donnerstag- See- und Hafenübungen; Vertiefen der Übungen

7. Tag -Freitag- praktische Prüfung. Danach Vorbereitung auf die schriftliche Prüfung am Samstag und Abschlussbesprechung.

zurück

Praxis- / Prüfungstörn Sportküstenschifferschein SKS bzw. SpBootFüSee

1. Tag -Samstag- Einchecken im Abgangshafen. Einweisung in die Aufgaben einer Crew und in die Schiffstechnik

2. Tag -Sonntag- Hafenübungen (Anlegen, Ablegen, diverse An- Ablegemanöver etc.)

3. Tag -Montag- Törn zu einem Hafen Richtung Hinterpommern; Übungen auf See (Boje über Bord, Wenden, Halsen, Beidrehen/-liegen, Reffen, Ankern, Segel setzen, bergen etc.)

4. Tag -Dienstag- Fahr- und Segelübungen auf See

5. Tag -Mittwoch- Rückfahrt zum Abgangshafen; Vertiefen der Übungen auf See

6. Tag -Donnerstag- Hafenübungen; Vertiefen der Übungen

7. Tag -Freitag- praktische Prüfung; Abschluss

zurück

Special-Törn: Prüfungstörn zum Sportbootführerschein See oder zum SKS

Dieses Angebot richtet sich ausschließlich an Seglerinnen und Segler, die entweder den Sportbootfüherschein See oder den Sportküstenschifferschein erwerben wollen, aber die Übernachtungen in einer gemütlichen Herberge an Land der Enge des Schiffsrumpfes vorziehen.

Wir bieten zur Umsetzung dieses Anliegens eine einfache und pragmatische Verfahrensweise an: Unser Törn ist so angelegt, dass eine Übernachtung auf dem Boot nicht erforderlich ist, nämlich deshalb, weil wir nur in solchen Häfen anlegen, die über preiswerte und leistungsstarke Pensionen verfügen. Das ist auf Rügen bedarfsdeckend der Fall. Auf diese Weise ist es möglich, die Ausbildungsfahrten im Rahmen von Tagesschlägen durchzuführen. Erforderlich ist dabei lediglich die Bereitschaft, ein oder zwei mal umzuziehen, damit nicht immer im selben Küstenabschnitt gefahren werden muss. Daran sollte es aber nicht scheitern.

zurück

Meilentörn (200 sm) Rügen / Bornholm

7-tägiger Törn von Samstag bis Freitag. Plandaten:

1. Tag (SA) Start in Stralsund.

2. Tag (SO) Schlag nach Neuendorf auf Hiddensee.

3. Tag (MO) Fahrt über die Tromper Wiek zum Hafen Lohme.

4. Tag (DI) Überfahrt zur Dänischen Insel Bornholm, nach Rønne.

5. Tag (MI) Bornholm / Neksø.

6. Tag (DO) Überfahrt nach Lauterbach / Rügen.

7. Tag (FR) Rückmarsch nach Stralsund.

zurück

Meilentörn (800 sm) Baltikum

14-tägiger Törn von Samstag bis Freitag. Plandaten:

1. Tag (SA) Start in Stralsund.

2. Tag (SO) Schlag nach Lohme.

3. Tag (MO) Überfahrt nach Bornholm in den Hafen Neksø.

4. Tag (DI) Überfahrt zur Schwedischen Insel Öland, in den Hafen Sandhamn.

5./6./7. Tag (MI-FR) Überfahrt nach Lipaja (Liebau) in Lettland.

8. Tag (SA) Fahrt nach Kleipeda in Litauen (Memel).

9. Tag (SO) Fahrt nach Nida (Nidden) auf der kurischen Nehrung.

10. Tag (MO) Überfahrt nach Danzig.

11. Tag (DI) Rückmarsch über die Hinterpommersche Küste.

12. Tag (MI) Leba.

13. Tag (DO) Kolberg.

14. Tag Rückkehr nach Stralsund.

zurück

*Hinweis zu den Törns

Vorstehend sind die aus unserer Sicht optimalen Planungsdaten für die Törns dargestellt. Das Segeln mit relativ kleinen Yachten um 40 ft Länge ist in nahezu jedem Revier von gewissen naturbestimmten Faktoren abhängig, die nicht beeinflussbar und auch nicht langfristig vorhersehbar sind. Daher ist es in manchen Fällen zur Sicherheit der Mannschaft und des Schiffes erforderlich, Fahrten ganz oder teilweise abzusagen bzw. Routen, Anlaufpunkte, Kurse und Zeiten zu verändern. Solche Modifikationen können gerade auf See von einer auf die andere Stunde erforderlich werden. Unter diesem Vorbehalt stehen alle der genannten Planungsdaten. Wir bitten hierfür um Ihr Verständnis.

Hinweis: Die FERNSEGELSCHULE will sich ab der Saison 2011 mehr auf ihr eigentliches Kerngeschäft, der Vermittlung des prüfungsrelevanten Wissens zum Erwerb von Sportboot-Führerscheinen im Fernunterricht kümmern.

Daher führen wir selbst nur noch zwei mal im Jahr Führerschein-Törns in eigener Regie durch. Um unseren Kunden mehr Flexibilität in ihrer Planung zu bieten, arbeiten wir in diesem Segment ab sofort mit einer der renomiertesten Sportbootschulen Europas zusammen. SAILING ISLAND (www.sailingisland.de) bietet Ihnen zahlreiche Möglichkeiten, Praxiswissen zu erwerben und an Prüfungstörns für alle Sportbootführerscheine zeitnah zur Theorieausbildung teilnehmen zu können.

Törns, die von SAILING ISLAND durchgeführt werden, erfolgen unter den dortigen Bedingungen. Die FERNSEGELSCHULE ist Ihnen aber bei den organisatorischen Angelegenheiten, rund um eine Törnbuchung, gerne behilflich.

zurück

FernSegelschule
info@fernsegelschule.de

Anf